A  B  C  D  E  F  G  H  I  J
 K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T
 U  V  W  X  Y  Z  1  2  3  4




Created 2007- 2012 by TL
Info:



Herpa präsentiert new Trabi

Trabant NT geht in Produktion

trabant-nt
Foto: Initiator Klaus Schindler mit dem ersten
Designmodell des newTrabi
(openPR) - Die Entwicklung des Trabant-Nachfolgers in Originalgröße wird derzeit in Form einer sächsischen Automobil-Kooperation konkretisiert. Und bei Herpa geht der newTrabi „en miniature“ bereits in Produktion. Vorstellung auf der internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg. Der Miniaturmodell-Hersteller Herpa, Dietenhofen/Bayern. stellte auf der IAA 2007 in Frankfurt erstmalig die Idee einer Wiederbelebung der Marke Trabant vor und startete damit die Initiative newTrabi. Die auf der IAA vorgestellte Designstudie im Maßstab 1:10 fand ein weltweites, positives Echo. Über 90% der befragten IAA-Besucher stimmten mit „Ja“ für einen neuen Trabant. Bereits nach 4 Monaten kann Herpa nun den Grundstein zur Erweiterung der Initiative newTrabi in Form einer sächsischen Automobil-Kooperation legen.
Die technische Koordination und Einbeziehung weiterer sächsischer Firmen für die Entwicklung bzw. Realisierung übernimmt dabei die Firma IndiKar (Wilkau-Haßlau, Kreis Zwickau/Sachsen). Die IndiKar Individual Karosseriebau GmbH ist ein Unternehmen der Farmingtons Group und kompetent als Systemlieferant von Sonderfahrzeugen, Fahrzeugkomponenten und Prototypen für die Automobilindustrie.
Führung und Team von IndiKar unter Leitung von Geschäftsführer Ronald Gerschewski kennen und schätzen die Tradition des historischen Trabant und zeichnen sich durch hohes Know-How und Innovationskraft in der individuellen Automobilentwicklung aus. „Mit IndiKar und deren Netzwerk-Partner aus dem Autoland Sachsen wollen wir das Ziel verfolgen, zur IAA
2009 einen modernen Trabant-Nachfolger als Prototyp in Originalgröße vorzustellen“, so Klaus Schindler, Mitglied der Herpa-Geschäftsleitung und Initiator der newTrabi Idee. „In die Entwicklung werden die

Wünsche und Erwartungen der vielen begeisterten Fans des Kultautos einfließen. Der newTrabi soll ein Hingucker mit Geschichte und Charme werden, innovativ, praktisch und sparsam.“ Herpa wird die Initiative newTrabi weiterhin lenken. Das Marketing und der Kontakt zu den Autofans bleibt somit in den Händen von Herpa unter der Leitung des Initiators Klaus Schindler. Als erster Sponsor der newTrabi Initiative bringt sich die Bauconzept Planungsgesellschaft mbH (Lichtenstein/Sachsen) ein.

Geschäftsführer Christoph Rabe möchte damit einen Beitrag zur Förderung dieses ihm auch unter kulturellen Gesichtspunkten wichtigen Projektes leisten. Auf Wunsch tausender Fans geht die Initiative newTrabi in die nächste Runde. Und für alle, die schon jetzt etwas „in der Hand“ haben wollen, gibt es schon einen Vorboten „en miniature“. Parallel zur Fortsetzung
der Initiative startet Herpa die Produktion des newTrabi als Miniaturmodell im klassischen Sammlermaßstab 1:87 (H0), made in Germany, aus „Plaste“, versteht sich. Herpa stellt das Miniaturmodell des newTrabi auf der Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg, vom 7. bis 12. Februar 2008 vor. Das Modell ist ab April 2008 für rund 7 Euro im Modellfachhandel erhältlich.

Quelle: openPR


| Impressum |
webdesign tools